Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 29.08.2019

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Wendrsonn

Flyer Wendrsonn

Der Schwäbische Albverein Ortsgruppe Neuhausen präsentiert die Gruppe Wendrsonn.

Sie gilt besonders im "Ländle" schon als etwas ganz Besonderes! Mit einem Mix aus Schwäbisch, Rock & Pop und Themen aus dem Leben begeistert sie ihre Zuschauer.

Viele Preise begleiten ihre Karriere! Die bekanntesten Lieder sind: "Woisch no", "Songs von Dahoim", "Geile Zeiten" und "Durch die Nacht".

Wo es Karten gibt?

Eintrittskarten im Vorverkauf 19 € und an der Abendkasse 21 €.
Achtung: es gibt keine Platzreservierung.


Freizeittreff am Montag, den 2. September 2019

Am Montag, den 02. September 2019 um 14.30 Uhr, laden wir zum Freizeittreff in die Schloss-Scheuer ein.

Alle Damen und Herren, die Lust und Laune haben, sind herzlich eingeladen.

Wolfgang Lang


Spendenwanderung

Jeder Kilometer zählt! Für jeden von Ihnen erwanderten Kilometer spenden wir 1 Euro für ein Projekt Ihrer Wahl!

Gemeinsam mehr erreichen. So funktioniert's:

Sie wählen eine für Sie passende Strecke.

Wanderführer des Schwäbischen Albvereins begleiten Sie auf der Strecke und entdecken gemeinsam mit Ihnen unseren schönen Landkreis.

Jeder Kilometer zählt: Vereine und gemeinnützige Projekte, die auf www.gut-fuer-den-landkreis-esslingen.de registriert sind, werden von der Kreissparkasse mit 1 Euro pro von Ihnen erlaufenem Kilometer belohnt.

Sie entscheiden selbst, welches Projekt Sie unterstützen möchten. Mit dem Spendencode, den Sie bei der Registrierung erhalten, können Sie direkt nach Rückkehr von der Wanderung an den Tablets vor Ort spenden.

Veranstaltungsablauf am Sonntag, 22. September 2019:

  • 10:30 Uhr Treffpunkt und Check-In
  • 10:45 Uhr Begrüßung
  • 11:00 Uhr Wanderführer nehmen Sie in Empfang, die Strecken sind mit „blau“, „rot“ und „schwarz“ ausgeschildert.
  • ab 13:30 Uhr Rückankunft, Einlösung der Spendencodes und gemütlicher Ausklang, begleitet durch den Musikverein. Für das leibliche Wohl sorgen örtliche Vereine. Deftige und süße Speisen und Getränke stehen zur Wahl. Auch für Vegetarier wird gesorgt sein.
  • ab 14:30 Uhr Bekanntgabe der gelaufenen Kilometer

Veranstaltungsort: Parkplatz der Firma bielomatik, Daimlerstraße 6-8, 72639 Neuffen

Parkplätze stehen auf dem ausgeschilderten Gelände der Firma bielomatik zur Verfügung. Wenn Sie mit Bahn oder Bus anreisen, nutzen Sie bitte die Regionalbahn bis Nürtingen und dann die Täles-Bahn (R82, Gleis 3) bis Neuffen. Vom Bahnhof Neuffen erreichen Sie in ca. 15 Minuten zu Fuß den Parkplatz.

https://ksk-es-erleben.de/unser-engagement/kunst-und-kultur/spendenwanderung/


Rückblick - Busfahrt am Samstag, den 17.08.2019 zum Kloster Sießen / Bad Wurzach

Was für ein schöner Morgen. Pünktlich 7.30 Uhr startet der Bus in der Lettenstrasse mit 47 gut gelaunten Teilnehmern. Wir fahren durch den neuen „Scheibengipfeltunnel“ und umgehen dadurch Reutlingen. Über Honau geht es hoch auf die Alb. In Bernloch wird eine kurze Brezelpause gemacht und weiter geht die Fahrt über Zwiefalten, Riedlingen und Bad Saulgau zum Kloster Sießen. Die einstündige Führung Nr. 1 für die 24 Wanderer beginnt gleich. Wir erfahren viel über die Geschichte und das Leben der Franziskanerinnen in diesem Kloster und in der Welt. Sehr lebhaft und mit viel Begeisterung schildert uns Schwester Alexandra auch die Probleme während des Krieges und wie Innocentia Hummel durch die kleinen Kinderdarstellungen der Hummelfiguren dem Kloster finanziell auf lange Sicht sehr geholfen hat. Wir besichtigten den „Hummelsaal“ wo auch andere Gemälde ausgestellt sind. Die Klosterkirche ist beeindruckend.

Jetzt bekommen die anderen 23 Teilnehmer ihre etwas längere Führung Nr. 2 und die kleine Wanderung durch den Klostergarten mit Kräutern, Teich, Sonnenuhr, Irrgarten u.a.m. Die Wanderer verlassen das Kloster und starten zur knapp zweistündigen Wanderung mit einem Zwischenstopp bei der alten „Holzmühle“ von Steffi & Winni Beller (mit Ferienwohnungen). Ein massiver Tisch mit Bänken überrascht und lädt zum Verweilen ein. Wir bekommen einen herrlichen Most serviert, den der Hausherr Winni aus eigenen Obstsorten gemacht hat. 2 Flaschen Schnaps werden portionsweise „aufgebraucht“. Da wollten einige Herrschaften unseren Bus bestellen und nicht weiter laufen. Anderen wiederum geht die Lauferei gleich leichter. Vorbei an dem Dammwildgehege der Holzmühle erreichen wir beschwingten Fußes wieder das Kloster. Das vorbestellte Essen wird schnell serviert. So können wir uns danach noch etwas umschauen oder im Klostercafe noch einen Kuchen genießen.14.45 Uhr sind alle wieder am Bus und es geht weiter nach Bad Wurzach zum Oberschwäbischen Torfmuseum. Das Torfbähnle steht bereit und alle finden Platz auf den kleinen angehängten Waggons. Langsam tuckern wir ins Landschaftsschutzgebiet. Die ehrenamtlich tätigen Männer des Torfbähnles bringen uns auf Schmalspur sicher eine Runde durch das Wurzacher Ried. Humorvoll berichtet uns der Museumsleiter, mit wie viel Eigeninitiative alles eingerichtet wurde. Der Torf hat das Leben rundum geprägt, was hier im kleinen Museum gut verständlich beschrieben wird. Alle in der Familie mussten mit anpacken. Heute darf kein Torf mehr abgebaut werden.

Bild Busfahrt Kloster Süssen

Der Bus startet um 17.50 Uhr und wir fahren (dann im leichten Regen) über Ulm auf der Autobahn ohne Stau zurück nach Neuhausen. Alle sind wir einer Meinung – es war ein herrlicher Ausflugstag und wir wollen uns bei den drei Wanderführern bedanken, die diesen Tag zu einem so schönen Erlebnis gemacht haben.

MM