Bild - Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Neuhausen/Fildern

Neuhausen am

Liebe Besucherinnen und Besucher, herzlich willkommen
auf unserer Internet-Seite. Hier erfahren Sie mehr über
unsere Ortsgruppe, aktuelle Aktivitäten und unser Vereinsheim:

Mitteilungsblatt vom 30.06.2022

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Cocktailparty und Sommerfest

SAVE THE DAY – Termin eintragen!

Nach 2-jähriger Pause findet unsere Cocktailparty und unser Sommerfest am Freitag, 29. Juli & Samstag, 30. Juli & auch wieder am Sonntag, 31. Juli in traditioneller Art und Weise auf dem Kirchplatz vor unserem Vereinsheim der Schloss-Scheuer statt. Freuen Sie sich auf prickelnde Cocktails, kalte Getränke und Leckeres vom Grill. Weitere Details kommen in den nächsten Ausgaben des Mitteilungsblatts.

Halten Sie sich diesen Termin frei und planen Sie einen Besuch mit Freunden bei uns ein.


Seniorenwanderung am 07.07.2022

Liebe Seniorenwanderfreunde,

wir treffen uns zur nächsten Seniorenwanderung am Donnerstag den 07.07.2022 pünktlich um 13.15 Uhr an der Haltestelle Bahnhofstraße (Lamm).

Von dort starten wir mit dem Bus Nr. 816 nach Bernhausen. Dort steigen wir um in Richtung Plattenhardt. Hier beginnt die kurze Wanderung durch den Wald zum Uhlbergturm. Bitte bringt etwas zum Trinken mit. Wir haben bei einer wunderbaren Panoramaaussicht einen Trinkstop dort eingeplant, bevor es weiter geht über den „Fratzenweg“ zu den Bonländer Kelter. Die Senioren vom Albverein Bonlanden erwarten uns an der Kelter bei Kaffee und Kuchen.

Über den Bonländer Weg geht es hinab nach Häfner Neuenhaus. Hier treten wir die Heimfahrt mit dem Bus an. Gegen 18.30 Uhr sind wir zurück in Neuhausen zu einer gemeinsamen Schlusseinkehr.

Bitte an den Mund-Nasen-Schutz für die Busfahrt denken. Wer ein 9 Euro Ticket hat, bringt dies bitte mit. Für die anderen Teilnehmer werden wir vor Ort Gruppentickets kaufen. Wir freuen uns auf rege Teilnahme, sowie neue Gäste.

Eure Seniorenwanderführer Richard und Hans.


Familiengruppe - Rückblick "Wandern, Fernsicht und eine Ruine"

7,5km wanderten zwölf Kinder mit zwölf Erwachsenen und schwitzten letzten Sonntag nicht nur aufgrund des heißen Wetters, auch die zwei Aufstiege taten ihr Übriges dazu.

Das Finstere Loch, eine Karsthöhle mit einer Länge von 140m war das Highlight, mit Stirnlampen bewaffnet erkundeten wir - hin und wieder nur gebückt vorankommend - über teils glitschige Steine die Höhle, die zudem eine gute Abkühlung bot.


Autor: Joe Steeb

Der Weg verlief entlang des Traufs mit Aussicht von der Ostseite des Rosensteins, anschließend erkundeten wir die zwei Portale der Großen Scheuer, der zweiten Höhle. Das nächste Ziel war die Waldschenke mit Spielplatz und Biergarten, dort legten wir eine gemütliche Pause ein. Gestärkt wanderten wir wenige Meter weiter zur Burgruine Rosenstein, sie thront in 686m Höhe auf einem Sporn des 735m hohen Rosensteins.


Autor: Joe Steeb

Im Zickzack bergab auf dem Jakobsweg gelangten wir zur Kleinen Scheuer um von dort aus den nochmal steilen Rückweg zum Parkplatz zu nehmen.

Vielen Dank an alle Mitwanderer für einen tollen Tag,
Eure WF Matthias und Joe


Aus der Hauptversammlung vom 21.05.2022

Der kommissarische 1. Vorsitzende Achim Schmielau begrüßte zur diesjährigen Hauptversammlung rund 60 Mitglieder, die sich in der Gaststätte Saalbau eingefunden hatten.

Nach der Begrüßung der Mitglieder berichtete Achim über die Veranstaltungen und dem Vereinsgeschehen im letzten Jahr.

Nach der Totenehrung und dem Gedenken an die bisherigen Obmänner der Ortsgruppe Neuhausen wurde eine aktuelle Mitgliederzahl von 556 vermeldet, die auf Vorjahresniveau liegt. Somit ist die Ortsgruppe Neuhausen weiterhin die mitgliederstärkste Ortsgruppe im Esslinger Gau. Im Anschluss wurden 19 Neumitglieder im Kreise des Albvereins willkommen geheißen. Ebenso wurden 27 Jubilare für 25, 40, 50, 60 und sogar für 70-jährige Vereinstreue geehrt. Sie wurden mit Ehrennadeln, Blumen und Urkunden ausgezeichnet. Zusätzlich gab es die silberne Ehrennadel für Henry Fritzsch für seine jahrelange Arbeit als Fachwart für Natur und für Wolfgang Lang für seine langjährige Tätigkeit im Verein als Fachwart für Familien, Seniorenwanderführer, Leiter der Fasnetsgruppe und vielen weiteren Tätigkeiten. Edeltraud Gutekunst wurde mit dem Ehrenschild, der zweithöchsten Auszeichnung des Albvereins, für ihre über 20 jährige Mitgliedschaft im Vorstand, als Wanderführerin und als weitere Unterstützerin bei vielen Veranstaltungen und Aktivitäten der Ortsgruppe ausgezeichnet.

Das jüngste Mitglied ist aktuell 11 Monate und das älteste Mitglied stolze 98 Jahre alt.

Wanderwart Bernhard Reckels berichtete nach den Ehrungen über die Tätigkeiten der Wanderführer und bedankte sich bei diesen für die guten Vorbereitungen und durchgeführten Wanderungen. Unter Beachtung der gegebenen Umstände durch Corona konnten dennoch 18 Wanderungen durchgeführt werden.

Danach hat Henry Fritzsch als Naturschutzwart über die ausgeführten Einsätze der Biotoppflege berichtet. Beim letzten Einsatz im Oktober konnte sich die Gruppe wieder um die Obstbäume kümmern.

Joe Steeb hat hiernach als Familienwart für die Familiengruppe berichtet. 2021 konnten zwei Familienwanderungen angeboten werden, außerdem beteiligte man sich beim Begehbaren Adventskalender und führte die Waldweihnacht abermals als Schnitzeljagd durch den Sauhag durch.

Als Fachwart für Wege hat Wolfgang Lang über seine Wegearbeit berichtet, auch nicht erfreuliche Themen wie die drei Mal beschädigte Wandertafel und die gehäufte Müllansammlung um das Jubiläumsbänkle wurden aufgezeigt. Zusätzlich hat er sich bei Richard Löchel namentlich für dessen Unterstützung bedankt.

Stellvertretend für Richard Löchel hat Hans Fuchs für die Seniorengruppe berichtet. In den letzten 2 Jahren wurden einige Wanderungen von Hans und Richard durchgeführt, der Freizeittreff wurde dank Gerd Reinauer, Christina und Christa wieder aktiviert.
Urlaubsbedingt präsentierte Achim Schmielau anstelle des Kassiers Klaus Hopp die positive Finanzlage und das Jahresergebnis des Vereins.
Kassenrevisorin Mariela Herzog hat die Kasse geprüft und hat die Vollständigkeit und die Ordnungsmäßigkeit festgestellt.

Uli Krieger hat darauf die Entlastung des Kassiers und des erweiterten Vorstands vorgeschlagen. Dies wurde einstimmig per Handzeichen bestätigt.

Gemäß des Turnus standen dieses Jahr wieder Wahlen des Vorstandes an. Da Achim Schmielau und Edeltraud Gutekunst nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung standen, galt es diese Ehrenamtstätigkeiten neu zu besetzen. René Brucherseifer, bisher 2. Stellvertreter im Vorstand, wurde als 1. Vorsitzender vorgeschlagen und per Handzeichen einstimmig gewählt. Auf Grund des Wahlturnus des 1. Vorsitzenden, ist die aktuelle Amtsdauer auf 2 Jahre begrenzt. Als 1. Stellvertreter wurde - nach Vorschlag - Jochen Steeb einstimmig per Handzeichen gewählt. Manuela Fuld wurde als neue Schriftführerin vorgeschlagen. Sie wurde ebenfalls einstimmig per Handzeichen gewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl an. Der Kassier Klaus Hopp wurde für ein weiteres Jahr als Kassier per Handzeichen gewählt.

René Brucherseifer dankte im Namen der Ortsgruppe den Gruppenleitern, Fachwarten, Aktiven und Helfern namentlich für ihre ehrenamtliche Arbeit und motivierte sie zur Weiterarbeit.

Der offizielle Teil endete um 21:55 Uhr und ging in ein schönes, geselliges Miteinander über.

René Brucherseifer
Für den Vorstand

Mitteilungsblatt vom 23.06.2022

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Cocktailfeier und Sommerfest

SAVE THE DAY – Termin eintragen!

Nach vielfachen Rückfragen geben wir bekannt, dass nach 2-jähriger Pause unsere Cocktailfeier und unser Sommerfest am Freitag 29. Juli & Samstag 30. Juli in traditioneller Art und Weise auf dem Kirchplatz wieder stattfinden wird.

Halten Sie sich diesen Termin frei und planen Sie einen Besuch mit Freunden bei uns ein.


Familiengruppe: Vorankündigung Wandern, Fernsicht und eine Ruine am 26.06.

Die nächste Familienwanderung steht bevor, wir wandern vom Wanderparkplatz Rosenstein durch das idyllische Lappertal zum alpinen Aufstieg (rund 200 m) am Albtrauf. Oben angekommen können wir sogleich das Finstere Loch erkunden, eine begehbare Höhle, also Taschenlampen nicht vergessen! Weiter gehts am Albtrauf entlang bis zur großen Scheuer, der nächsten Höhle, die kurz steil abwärts und ohne Taschenlampe erkundet werden kann. Der Weg folgt dann dem Albtrauf entlang und gewährt immer wieder traumhafte Weitblicke in die Landschaft bis wir die Waldschenke Rosenstein erreichen. Bei gutem Wetter können wir hier einkehren, ansonsten am vorhandenen Grillplatz uns selbst verpflegen. Anschließend geht es weiter zur Ruine Rosenstein, die wir gleich darauf erreichen. Beim Abstieg auf dem Jakobsweg passieren wir die kleine Scheuer und richten unsere Schritte kurz vor Heubach wieder zurück zum Parkplatz. Der letzte Kilometer führt bergauf auf der Steinschraube zum Ausgangspunkt.

Datum der Wanderung: Sonntag, 26.06.2022, Abmarsch 10:30 Uhr am Treffpunkt, die Anfahrt dauert rund eine Stunde. Streckenlänge: 7 km mit 350 Höhenmetern, der Weg ist nicht kinderwagentauglich.

Wir bitten um Anmeldung, Gäste sind herzlich willkommen: jochen.steeb@albverein-neuhausen.de