Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 16.07.2020

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Der 1. Vorsitzende Gerd Reinauer begrüßte zur diesjährigen Hauptversammlung rund 50 Mitglieder, die sich im "Saalbau" eingefunden hatten. Die Versammlung fand unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln statt.

Nach der Begrüßung der Mitglieder berichtete Gerd über die großen Veranstaltungen des Jahres 2019, wie die Fasnet, die reich an Höhepunkten und ohne Probleme verlief, über die leider verregnete Cocktailfeier und das nasse Sommerfest, den Fröhlichen Abend und vieles mehr.

Nach der Totenehrung und dem Gedenken an die bisherigen Obmänner der Ortsgruppe Neuhausen wurde eine Mitgliederanzahl von 564 vermeldet, die knapp unter dem Vorjahresniveau lag. Die Ortsgruppe Neuhausen ist weiterhin die mitgliederstärkste Ortsgruppe im Esslinger Gau, worauf wir zu Recht stolz sind. 

m Anschluss wurden 14 Neumitglieder im Kreise des Albvereins willkommen geheißen. 

Ebenso wurden 25 Jubilare für 25-, 40- und 50-jährige Vereinstreue geehrt. Sie wurden mit Ehrennadeln und Urkunden ausgezeichnet.

Ehrung verdienter Mitglieder 

Irmgard Gaiser wurde die silberne Ehrennadel für ihre vielzähligen Aktivitäten als Leiterin der Kegelgruppe, ehemalige Wegwartin und aktive Helferin unzähliger Feste uvm. verliehen.

Im Anschluss berichtete der Wanderwart Bernhard Reckels über die Aktivitäten des Jahres 2019. Er konnte eine gute Wanderbeteiligung mit einem leichten Anstieg der Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr verkünden. Er bedankte sich namentlich bei den Wanderführern und Organisatoren für die gute Vorbereitung und motivierte die Wanderführer zu weiteren Wanderungen. 

Der Sprecher der Seniorengruppe Richard Löchel referierte über die durchgeführten Aktivitäten seiner Gruppe. 

Der Bericht des Naturschutzwarts Henry Fritzsch wurde von Achim Schmielau verlesen, in dem über die stattgefundenen Biotopeinsätze berichtet wurde.

Im direkten Anschluss referierte der Familienwart Jochen Steeb über die durchgeführten Ausflüge, Führungen und die Wochenendfreizeit. 

Der Bericht des Fachwarts für Wege Wolfgang Lang wurde stellvertretend verlesen. Er teilte der Versammlung mit, dass die Wanderwege in Ordnung seien und er sich um rund 49,5 km Wanderwege kümmert. 

Der Kassenbericht wurde in Abwesenheit des Kassiers Klaus Hopp von Gerd Reinauer verlesen, der über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins berichtete. Er präsentierte einen durch große, zukunftsweisende Investitionen verursachten Verlust, der durch eigene Rücklagen ausgeglichen werden konnte. 

Die Kassenrevisorin Mariela Herzog teilte anschließend mit, dass alle Belege und Konten von ihr und dem zweiten Kassenrevisor Manfred Heim geprüft wurden und die selbständig geführte Buchhaltung ordnungsgemäß sei. Der Vorstand schlug der Versammlung vor, dem Kassier Entlastung zu erteilen. Die Versammlung erteilte diese einstimmig per Handzeichen.

Ulrich Krieger leitete die Entlastung des kompletten Vorstands. Diese wurde ebenfalls einstimmig per Handzeichen von den Versammelten erteilt. 

Wahlen

Es stand die Wahl des ersten Vorstands und des zweiten stellvertretenden Vorstands an. Die beiden Amtsinhaber Gerd Reinauer und Siegfried Melzian standen nicht mehr für eine Verlängerung ihres Ehrenamts zur Verfügung.

Ulrich Krieger leitete die Wahlen. Für die Nachfolge des ersten Vorstands konnte niemand gewonnen werden. Auf Vorschlag von Siegfried Melzian wurde René Bruchseifer als zweiter stellvertretender Vorstand einstimmig gewählt. Wir wünschen ihm für sein Amt viel Freude und sichern ihm unsere Unterstützung zu.

Achim Schmielau beglückwünschte und überreichte dem scheidenden Vorstand Gerd Reinauer die Auszeichnung des Ehrenvorstands der Ortsgruppe. 

Er teilte den Anwesenden den Termin der nächsten Hauptversammlung am Samstag, 13. März 2021 mit.

Ebenfalls wurde darauf hingewiesen, dass aufgrund der besonderen Coronasituation in diesem Jahr bis auf weiteres leider keine oder nur eingeschränkte Aktivitäten und Veranstaltungen stattfinden werden. Es wurde jedoch auf die jeweiligen Informationen im Mitteilungsblatt verwiesen. 

Als letzten Punkt sprach er im Namen des Vorstands allen Gruppenleitern und im Verein Aktiven namentlich seinen Dank aus.

Klaus Hopp 
für den Vorstand


Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen in den letzten 20 Jahren

Liebe Mitglieder und Freunde,

ich möchte mich von Euch verabschieden. Es waren etwas mehr als 20 Jahre, in denen ich Eurer Vorsitzender sein durfte. In der Tat, so sehe ich das heute… Zum Zeitpunkt meiner damaligen Wahl kannte mich fast niemand in der Ortsgruppe. Mein Mentor und Unterstützer Walter Herzog sprach ebenso für mich wie mein Amtsvorgänger Claus Schmidt. Für die Ortsgruppe und mich begann ein Abenteuer. Die Jahre vergingen und die Versammlung hat mir anlässlich der Hauptversammlungen jedes Jahr erneut das Vertrauen geschenkt, die Geschicke der Ortsgruppe im Sinne unserer Satzung und des Vereinsrechts zu führen. Die Erfahrungen sind für mich lebensbeeinflussend gewesen und dafür bin ich Euch, liebe Mitglieder, unendlich dankbar.

Ich habe viel von Euch gelernt. Es ist kein Abschied von allen Aufgaben, sondern nur ein Abschied vom Amt des Vorsitzenden. Ich habe nicht vor, alle meine ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Ortsgruppe Neuhausen einzustellen. Vielmehr soll das Ende meiner Amtszeit einen Neuanfang möglich machen, ohne das Bestehende aus den Augen zu verlieren. Ich wünsche mir, dass bald ein engagiertes Mitglied gefunden wird, um der Ortsgruppe wieder neuen Wind zu bescheren, unsere Vereinsziele zu unterstützen und eine Weiterentwicklung anzuführen.

Ich möchte es auch nicht versäumen, allen meinen Wegbegleitern zu danken.

Zuerst möchte ich mich beim Ausschuss der Ortsgruppe herzlich bedanken. Eure Unterstützung, Kritik oder Anregungen war so wichtig für mich. Danke für die vielen Sitzungsstunden und die langen Nächte im Rahmen der Ausschusssitzungen.

Besonders bedanken möchte ich mich beim erweiterten Vorstand. Allen voran Siegfried Melzian, der noch 3 Jahre länger im Vorstandsgremium war. Ebenso bei Edeltraud Gutekunst, die seit 22 Jahren Schriftführerin und Mitglied des erweiterten Vorstands ist. Liebe Mitstreiter, Ihr wart immer meine Stützen, Helfer, Zuspruchspender, Lückenschließer und Freunde. Vielen lieben DANK für die jahrlange Unterstützung. Herzlichen Dank auch an die geduldigen Partnerinnen.

Ich wünsche der Ortsgruppe alles Gute für die Zukunft.

Gerd Reinauer
Ehrenvorsitzender der Ortsgruppe Neuhausen