Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 27.09.2018

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Einladung zum Arbeitseinsatz im Biotop Lehmgrube

Liebe Biotop-Pfleger,

am Samstag, dem 13. Oktober 2018 wollen wir wieder einen Arbeitseinsatz im Biotop durchführen. Wir werden wie immer die Hartholzgewächse aus der Wiese entfernen und einige verwilderte Büsche beseitigen. Eventuell kommen auch ein paar schwerere Arbeiten an Bäumen im Gebiet de Waldes dazu. Bitte bringt festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Arbeitshandschuhe mit.

Auf Euer Kommen freut sich wie immer Euer Naturschutzwart.
Treffpunkt ist um 09:30 Uhr an den Obstbäumen (Hauptstraße)


Familiengruppe - Wanderung zum Drachenfest 03.10.18

Kommenden Feiertag wandern wir circa 5 km von Neuhausen zum Scharnhauser Park und besuchen das Drachenfest.

Also: Wanderschuhe und Flugdrachen einpacken und ab zum Treffpunkt um 10 Uhr vor der Schloss-Scheuer, Klosterstr. 3. Zurück geht's dann mit öffentlichen Verkehrmitteln.

Joe Steeb, Tel. 0172 / 7 33 37 42


Wanderplan 2019 - Eure Wandervorschläge

Wer an dem Wanderführertreff am 28.09. verhindert ist, kann die Wandervorschläge sowie Bilder mit der Aufschrift "Jahresprogramm 2019“ in den Briefkasten an der Schloss-Scheuer einwerfen, oder vorzugsweise per E-Mail an den wanderwart@albverein-neuhausen.de senden.

Auf zahlreiche Wandervorschläge freut sich
der Wanderwart mit seinem Team


Vorankündigung - Wanderung am 30.09.2018

Am Sonntag, den 30.09. treffen wir uns um 9.30 Uhr am Rathaus in Neuhausen und fahren mit den eigenen PKWs nach Leonberg. Eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dauert zu lange.

Wir werden auf der ca. 15 km langen Wanderungen mit rund 250 Höhenmeter tolle, nicht ganz alltägliche Dinge sehen.

Unter anderem werden wir den Engelberg besteigen, den die meisten nur von der Autobahn her kennen, den Engelbergturm mit 123 Stufen erklimmen, der uns eine tolle Rundum-Aussicht bietet,

Bild Kleiner Engelbergturm
Kleiner Engelbergturm :-)

eine tolle, abwechslungsreiche Landschaft durchwandern, die man vor den Toren von Stuttgart nicht immer erwartet, an einem idyllischen Rastplatz, der eine überdachte Wanderhütte bietet, unser Rucksackvesper einnehmen.

Wir werden die Gerlinger Heide und auch das Krummbachtal kennenlernen. Bei schönem Wetter machen wir einen Abstecher zum Schloss Solitüde, sehen tolle Villen, um dann das Ende unserer Wanderung mit einer Einkehr ausklingen zu lassen.

Unsere Rückkehr nach Neuhausen ist gegen 18 Uhr geplant.

Bitte gutes Schuhwerk, Getränke, und Rucksackvesper mitbringen.

Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit, die Wanderung abzukürzen.

Auf eine rege Teilnahme freuen sich eure Wanderführer
Achim Schmielau (Tel. 07158 / 94 70 50) und Klaus Hopp (Tel. 07158 / 21 74)


Liebe Donnerstags-Rad- und Wandergruppe

Statt Rad zu fahren wandern wir ab Donnerstag, 4. Oktober wieder im Sauhag. Start ist wie immer 14 Uhr am Sauhagparkplatz.

Manfred Lohmann


Rückblick Wanderung Familiengruppe

Sieben wackere Wanderer mit sechs tapferen Kindern machten sich am Sonntag, 23. September auf den Weg in den Naturpark Schönbuch, trotz Regen- und Starkwindvorhersage. Das Wetter schwenkte ein wenig um und wir hatten einen wunderbaren Wandertag. Südlich von Weil im Schönbuch begann die Wanderung durch das Tor hinein ins Rotwildgatter. Unsere erste kleine Pause legten wir bei einer Einsiedelei ein - die Grundmauern eines Hauses sowie einer Kapelle dienten uns als Vespertisch. Den Waldweg ein Stück hinunter konnten wir durch eine Schneise bis nach Tübingen schauen, viel interessanter war allerdings die kupferfarbene Blindschleiche, das war spannend. Die Frösche am Birkensee wollten nicht so recht quaken sondern schauten uns mit Glupschaugen vom Wasser aus an oder hüpften erschrocken hinein.

Bild Familiengruppe beim Birkensee

Sehr schön anzusehen sowie darüber zu streicheln war das Torfmoos, das rund um den See wächst. Aufgrund der Wettervorhersage verlegten wir unser Abschlußessen von der Grillstelle in die Weiler Hütte. Da nur zwei von uns einen Hirsch gesehen haben, machten wir noch einen Abstecher zum Damwild- und zum Rotwildgehege und wurden dort dann auch mit recht guter Sicht auf die Tiere belohnt.

Vielen Dank an alle Mitwanderer,
Eure Wanderführer Anne und Joe.


Rückblick - Radtour vom 20.09.

Bei herrlichem Radwetter trafen wir uns mit 17 Radlern vor der Schloss-Scheuer. Unter Führung von Manfred Hahne ging es pünktlich um 10.30 Uhr los Richtung Klingenäcker, wo drei weitere Teilnehmer auf uns warteten. Über den Betonweg ging es Richtung Denkendorf, gestört nur durch einige Autofahrer, die den Stau auf der Landstrasse umfahren wollten. Weiter ging es nach Deizisau und, mit einer kleinen Schleife Richtung Wernau, auf den Radweg nach Göppingen. Zum Glück hatten sich keine neuen Baustellen aufgetan und so konnte, wie geplant, Plochingen und Reichenbach elegant umfahren werden. Hinter Reichenbach fuhren wir dann entlang der Bahnlinie nach Ebersbach. In Ebersbach musste ein Stück auf der Hauptstrasse gefahren werden, bis der gute und breite Radweg Richtung Schlierbach begann. Über Weiler fuhren wir weiter nach Roßwälden. Hier endet der Radweg und, um nicht auf der Hauptstrecke fahren zu müssen, ging die Tour durch Roßwälden an den Sport- und Tennisplätzen vorbei zum Radweg nach Schlierbach.

Nach 35 km trafen wir pünktlich um 13 Uhr im Gasthof Albblick ein, wo wir bereits erwartet wurden. Nach einem guten Essen und 1,5 stündiger Pause machten wir uns auf den Heimweg. Über Nebenstrecken fuhren wir nach Kirchheim und von dort über Wendlingen und Köngen zurück nach Neuhausen, wo wir im Cafe Rotenhan’s die Tour ausklingen ließen.

Für die Statistik: Streckenplanung und -führung Manfred Hahne; 20 FahrerInnen (18 Pedelec-, 2 "klassische" Radler); Strecke: 60 km und 540 Höhenmeter; Pannen oder Unfälle: keine.

Manfred Hahne