Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 23.03.2017

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

noten13

Singgruppe

Unsere nächste Singstunde beginnt ausnahmsweise am Mittwoch, den 29. März 2017, um 17.30 Uhr in der Schloss-Scheuer.

Damen und Herren, die Freude am Singen haben, sind dazu herzlich eingeladen.

Marianne


Voranzeige -
Mundartabend am 31. März 2017

An unserem Mundartabend präsentieren wir Evelin Nolle-Rieder und Petra Pfaff-Fellinger mit ihrem Programm „´s ischt wie´s ischt“. Lieder und Texte von Evelin Nolle-Rieder, am Piano und der Gitarre Petra Pfaff-Fellinger.

Midda im Leaba ischt d´Hälfte scho rum. Eine Erkenntnis, die den Blick auf Vergangenes schärft und den Mut macht manches zu sagen, was Frau sich früher nicht getraut hätte. Denn wer d'Hälfte scho rum hat, der kann nicht mehr so viel verlieren.

Jenseits der 40 stürzt sich die Schwäbin in den ersten und absolut ernsthaften Versuch Bilanz zu ziehen und sie fragt sich: „Was kommt noch? Außer Hitzewallungen, Cellulitis und Krampfadern?“.

mb082017_01

Nachdenkliche und heitere Rückblicke und Einblicke auf „des wie´s ischt“ machen Laune auf die humorvollen Ausblicke auf das weitere Leben und die lachhaften Einsichten einer kurz- und alterssichtigen Frau.

Für diesen Abend, den sie nicht versäumen sollten, gibt es noch wenige Eintrittskarten zu 10 €, die bei Richard Löchel unter Telefon 07158 / 6 11 24 erworben werden können.

Unser Küchenteam serviert bei dieser Veranstaltung wieder Linsen mit Spätzle.

Wir öffnen schon um 18:30 Uhr, damit Allen genügend Zeit bleibt bis zum Beginn des Programms um 20:00 Uhr, in aller Ruhe essen zu können.

Wolfgang Lang


Vorankündigung -
Gaufest am 2.4.2017 in Köngen

Am Sonntag, den 2. April 2017 besuchen wir das 10. Gaufest des Esslinger Gaus, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert, in der Eintrachthalle im Kiesweg 10 in Köngen.

Das Rahmenprogramm ab 12:45 Uhr bietet ein tolles Kinderprogramm, Tänze wie Jazz-, Volkstanz und Line-Dance sowie Auftritte u.a. der Singgruppe und der Slapsticks aus Neuhausen an. 

Wer bereits am offiziellen Teil vormittags teilnehmen möchte, trifft sich um 8:45 Uhr an der Schloss-Scheuer zur Wanderung nach Köngen; Distanz ca. 7,5 km, Aufstieg 100 m, Abstieg 200 m (wer nicht wandern möchte, nimmt den Bus X10, Abfahrt Schlosserstrasse um 10:10 Uhr).

Teilnehmer am Nachmittagsprogramm wandern ab 11:30 Uhr vom Sauhag-Parkplatz in Neuhausen los nach Köngen; Distanz ca. 6,5 km, Aufstieg 70 m, Abstieg 170 m. 

Rückweg entweder zu Fuß durch den Sauhag, oder mit dem Bus X10 ab Kirchheimer Str. (Abfahrt stündlich, 6 Minuten nach der vollen Stunde) nach Neuhausen, Schlosserstrasse.

Auf eine rege Teilnahme freuen sich die Wanderführer (morgens) Bernhard Reckels, Tel. 6 31 81 und (mittags) Joe Steeb, Tel. 1 28 44 82


Liebe Mitglieder,

demnächst werden wieder die Mitgliedsbeiträge 2017 eingezogen. Teilen Sie uns bitte Änderungen z.B. in der Adresse, aber vor allem Ihrer Bankverbindung mit.

Bei Jugendlichen in der Ausbildung oder im Studium wird ein entsprechender Nachweis benötigt.

Sollten Sie bisher den Mitgliedsbeitrag selbst überwiesen haben, so würden wir uns über eine Einzugsermächtigung Ihrerseits freuen, die die Abwicklung vereinfacht.

Die Mitteilungen können Sie entweder in den Briefkasten der Schloss-Scheuer oder in der Bismarckstraße 9 bei Fam. Heim einwerfen.

Danke für Ihre Mithilfe


Durch den Paffenwald zum Bärenschlössle

Am Sonntag, den 19.3.2017 fanden sich 17 Wanderer und 1 Hund am Parkplatz in der Nähe der Uni-Vaihingen ein. Trotz schlechter Wettervorhersagen hatten wir bestes Wanderwetter. Die Wanderung führte uns durch den Paffenwald zum Bärenschlössle im Glemswald. Von dort wanderten wir einen Rundweg. Dieser führte uns vom Bärensee über die Pappelallee am Wildgehege vorbei zum oberen Forsthaus. Von dort ging es zurück über das „Glemssträßle“ und den Königsweg an der Glemsquelle vorbei zum Bärenschlössle.

mb122017_01

Nun umwanderten wir noch den Pfaffensee. Danach ging es wieder zurück zu unsrem Ausgangspunkt, dem Parkplatz an der Uni-Vaihingen. Den gemütlichen und verdienten Ausklang verbrachten wir im Naturfreundehaus in Vaihingen.

Es bedanken sich eure Wanderführer Michael und Sven